KONTAKT: 0208 69 4084 31 oder info@mediabrennt.com

Marketingwissen

Inspirationen um Inspirationen

F.A.Q. Themen durchsuchen

Google Adwords

  • Google Tipp 02:
    Controlling ist alles! Das Einrichten einer Adwords Kampagne ist nur der Beginn einer kontinuierlichen Pflege dieses Werbeapparates. Durch kontinuierliches Kontrollieren der Performance verschiedener Anzeigen und Keywords ist der Streuverlust gering zu halten. Folgende Kriterien sind zu beachten: Page-Impressions, Ad-Impressions, Cost-per-Click  (CPC), Klick-Through-Rate (CTR), Anzeigenrang, Conversion-Rates.
  • Google Tipp 01:
    Schlecht formulierte Überschriften verringern die Effektivität einer Anzeige um 11 Prozent wie das Einpflegen von Preisen, Aktionen oder Humor die Effektivität um bis zu 10 Prozent steigern kann. Bekannte Persönlichkeiten können eine Werbekampagne sogar um weitere 25 Prozent effektiver machen. (Wobei darauf zu achten ist, welcher Ruf mit ihr einher geht.)
  • Wie funktioniert Suchmaschinenwerbung ?
    Wenn ein potentieller Kunde beispielsweise nach "Musikgeschäft in Essen" sucht, werden ihm Anzeigen von Musikgeschäften in Essen angezeigt. Wenn Sie nun ein Musikgeschäft in Essen betreiben und eine Anzeigenschaltung mit dem betreffenden Keyword bei Google Adwords haben, werden Sie unter einer dieser Anzeigen auftauchen. Jedoch ist es leider nicht so einfach unter die ersten Anzeigen zu gelangen. Dies hängt nicht nur davon ab, wie viel Sie bereit sind für das Erscheinen Ihrer Anzeige zu zahlen. Ganz im Gegenteil: Jedes Mal, wenn jemand eine Suche tätigt findet eine Auktion statt, in der Sie mittendrin sind. Sie unterscheidet nach einem Wert der sich aus folgenden Faktoren ergibt: 1. Der maximale Betrag, den jemand für einen Klick bereit ist zu zahlen. (Maximaler CPC: Cost-Per-Click) 2. Der Qualitätsfaktor einer jeden Anzeige. (Voraussichtliche Klickrate, Relevanz und Zielseitenquallität). Wenn man diese Faktoren beherrscht, kann man die Kosten seiner Anzeigenschaltung erheblich senken.
  • Was ist Suchmaschinenwerbung ?
    Sie haben doch bestimmt schon einmal bei Google eine Suche getätigt oder ? Bei den meisten Suchen erscheinen die ersten drei Ergebnisse farbig untermalt und mit der Kennzeichnung "Anzeige". (Weitere Anzeigen finden sich zudem rechts von den "Organischen Suchanzeigen"),
  • Was ist Google Adwords ?
    Google Adwords ist die Werbeplattform von der Firma Google. Sie beinhaltet Werbemöglichkeiten in den Bereichen Suchmaschinenwerbung, Display Anzeigen und Video-Add-Werbemöglichkeiten.

Guerilla Marketing

  • Guerilla Marketing Tipp 05:
    Ihre Kunden sollen sich gut fühlen: Ja, das ist ein sehr simpler Spruch. Dennoch steckt viel dahinter. Ausschlaggebend für weitere Kaufentscheidungen ist die kinästetische Empfindung, die ein Kunde nach dem ersten Kauf hat. Er muss sich also gut fühlen können und keineswegs überredet oder mit irgendeinem schlechten Gewissen aus Ihrem Geschäft herausgehen.
  • Guerilla Marketing Tipp 04:
    Pflegen Sie Ihren Kundenstamm: Melden Sie sich regelmäßig bei Ihren Kunden, fragen Sie nach, ob Sie weiterhin zufrieden mit Ihrem Produkt sind und ob Sie ihnen bei Aktionen Bescheid geben dürfen. Denken Sie immer daran: es kostet Sie nur ein Sechstel einer Neukundenaquise, um ihre Stammkunden zu halten.
  • Guerilla Marketing Tipp 03:
    Umarmen Sie Ihren "Feind": Gemeinschaftliches Werben wird mittlerweile auch von den "Großen" betrieben. McDonalds und CocaCola in einem Werbespot ? - Mittlerweile relativ normal. Haben Sie einen Partner oder kennen Sie einen weiteren Betrieb aus Ihrer Branche ? Schließen Sie sich zusammen und teilen Sie sich die Kosten der Werbemaßnahmen. Ein kleines Beispiel: Mike hat ein Möbelgeschäft und sein Freund Tim einen Schreinerei Meisterbetrieb. Beide beschließen zusammen über ein Jahr einen Radiospot im Lokalradio zu schalten. Sie erstellen zwei Spots, die sich jeweils wöchentlich abwechseln. In dem ersten Spot wird das Möbelhaus in den Vordergrund gestellt, das beim "renommierten" Meisterbetrieb, Möbel nach Maß herstellen lassen kann. Beim zweiten Spot die Schreinerei ,deren Möbel auch "in Mikes Möbelhaus erhältlich" sind. So können Sich beide die Kosten der Werbespots teilen - meist ist es übrigens günstiger, bei Radiosendern direkt eine größere Menge an Sendezeit abzunehmen.
  • Guerilla Marketing Tipp 02:
    Veröffentlichen Sie Artikel: Fragen Sie bei kleineren lokalen  Zeitschriften, ob Sie einen Artikel über ein bestimmtes Thema veröffentlichen dürfen. (Wichtig ist dabei das diese Zeitschriften von Ihrer Zielgruppe gelesen werden und sich idealer Weise thematisch zu Ihrem Unternehmen oder Produkt passt.) Verlangen Sie dafür kein Honorar, sondern lassen Sie sich namentlich erwähnen - am besten noch mit Ihrer Homepageadresse.
  • Guerilla Marketing Tipp 01:
    Melken Sie bestimmte Investitionen aus: Eine Anzeige in einer renommierten Zeitschrift ist meistens sehr teuer. Dennoch können Sie sehr lange davon profitieren. Schalten Sie beispielsweise einmal eine größere Anzeige im Spiegel oder im Manager Magazin, können Sie dies in all Ihren Werbemedien "ausmelken". Schreiben Sie beispielsweise auf Ihre Hauptseite "Bekannt aus dem Spiegel" oder ähnliches. Lassen Sie sich von der Spiegelredaktion die Druckdaten der Ausgabe zusenden, in der Sie geschaltet haben und drucken Sie diese für wenig Geld nach. So können Sie diese zum Beispiel in Ihrem Wartezimmer auslegen.
  • Goldene Regeln für Mailings:
    Beachten Sie: Studien haben ergeben, dass Menschen, wenn sie einen Brief öffnen, zuerst die Kontaktdaten lesen, dann den gesamten Text überspringen und meist danach das PS lesen. Wenn dieses dann überzeugt, wird erst der Haupttext gelesen. 1. Adressieren Sie immer persönlich. (Vermeiden sie es ,"Damen & Herren" oder "an die Bewohner des Hauses" zu benutzen.) 2. Schreiben Sie ein PS mit dem besten Kaufargument. (Am besten handschriftlich) 3. Machen Sie dem Empfänger klar, dass es Ihnen um ihn und seine Bedürfnisse geht und nicht um sein Geld. Denken Sie immer daran: Marketing fängt in Ihrem Kopf an.
  • Was ist Guerilla Marketing ?
    Guerilla Marketing ist eine Wortschöpfung des Marketingexperten Jay C. Levinson. Sie haben diesen Namen noch nie gehört ? Er war unter anderem an der Erschaffung der Marlboro Werbung mit dem "Marlboro Mann" aus 1954 beteiligt. Diese Form des Marketings zielt auf ungewöhnliche Marketingideen mit geringem Mitteleinsatz ab. Mit dem von Mr. Levinson beschriebenen "Waffenarsenal eines jeden Guerillas" ist es möglich, ein gutes Verhältnis aus Werbekosten und -nutzen zu erzielen.

Marketing

  • Return-On-Marketing-Investment (ROMI):
    Generell gilt: es sollten keine Marketingmaßnahmen durchgeführt werden, deren Erfolgsmessung nicht möglich ist. Deshalb ist es wichtig, schon bei der Konzeption der Marketing-Maßnahmen darauf zu achten, dass Messpunkte zur Erfolgskontrolle eingeplant werden. Definieren Sie aussagekräftige Key-Performance-Indikatoren (KPI’s).
  • Die 4K’s im Marketing:
    Kontinuität | Konsistenz | Konsequenz | Kompetenz
    Um notwendige Orientierung für Kunden und Interessenten zu gewährleisten ist es wichtig, ein hohes Maß an Kontinuität durch eine langfristige Gültigkeit zentraler Leitideen des Marketings anzustreben. Dies bedeutet im Klartext: ein ständiges Umkrempeln der Marketingstrategie wirkt sich kontraproduktiv auf den Unternehmensauftritt aus.
    Konsistenz verlangt einen schlüssigen Gesamtauftritt Ihres Unternehmens in allen Marketing-Instrumenten. Alle nach innen wie nach außen gerichteten Marketing-Maßnahmen müssen „an einem Strang ziehen“.
    Zeigen Sie Konsequenz in der Umsetzung der als richtig erkannten Maßnahmen. Überzeugungskraft ist in der Umsetzung das A&O.
    Die Kompetenz bildet den Grundstein, der nicht nur in den Leistungen des Unternehmens selbst verankert sein muss, sondern auch nach außen wirken sollte. Zeigen Sie Kompetenz in allen Werbemedien.
  • Marketing Tipp 02:
    Befragen Sie Ihre Kunden: Indem Sie Ihre Stammkunden befragen, erhalten Sie unbezahlbare Informationen über ihre Zielgruppe, welches Werbemedium am meisten abwirft und wie Sie sich verbessern können. Zudem zeigen Sie Interesse und dies ist eine der stärksten Marketingstrategien. Bieten Sie also Gewinnspiele oder Ermäßigungen an, um es Ihren Kunden schmackhaft zu machen den z.B. einfachen Fragebogen zur Evaluation der Kundenzufriedenheit auszufüllen.
  • Marketing Tipp 01:
    Schulen Sie Ihre Verkäufer: Es gibt beinahe keine kosteneffizientere Marketingstrategie als die Schulung Ihrer Verkäufer. Denn Verkaufen will gelernt sein. Verkaufsschulungen sollten am besten monatlich gehalten werden, um das gewünschte Ziel am effektivsten zu erreichen - einmal im Monat ist ein bisschen viel, denken Sie jetzt bestimmt. Dennoch ist es wie bei Werbebotschaften auch: durch Wiederholung geht es Menschen am Besten in Fleisch und Blut über. (Natürlich können Sie nicht jedes mal Ihr komplettes Verkaufsteam missen. Teilen sie also die Schulungen und halten immer die Hälfte arbeitsbereit.) Denken Sie immer daran: Verkäufer werden nicht als solche geboren. Wie im Sport muss man hart trainieren, um zur Spitzenklasse zu gehören.
  • Social Proof
    Die soziale Rechtfertigung von Produkten oder Unternehmen ist wichtig, um Ihren Kunden die "Angst" vor Ihrem Produkt zu nehmen. Dies beinhaltet Dinge wie Rezensionen, Testimonials und Referenzen. So können Kunden ihren Kauf vor sich und anderen rechtfertigen. Ein gutes Beispiel dafür ist Amazon: Wer liest sich nicht vorher die beste und schlechteste Bewertung eines Produktes oder Händlers durch bevor er einen Kauf tätigt ? Die Kundenbewertungen sind nicht zu unterschätzen. Ein Shop, der von einer Scheune aus betrieben wird, kann dennoch durch gute Bewertungen mithalten. Gerade Start Ups sind anfangs sehr damit beschäftigt, den Kunden ihre Angst zu nehmen.